Seiten

Globaler Drogenhandel

Es ist für viele nichtwissende Leute eine Enthüllung zu wissen, dass der globale Drogenhandel seit den Opiumkriegen gegen China von den Geheimdiensten kontrolliert und geleitet wird. In diesem globalen Drogenhandel herrschen die britischen Geheimdienste MI5 und MI6 über alle anderen.

Insider wissen, dass MI5 und MI6 viele der anderen Geheimdiensten in der Welt (CIA, MOSSAD usw.) in einem gewaltigen Netzwerk von Intrige und Korruption kontrollieren, dessen globales Hauptquartier sich in der in der zentralen Quadratmeile der Stadt London befindet.

Mein Name ist James Casbolt und ich arbeitete für MI6 im geheimen Kokainhandel mit der IRA und dem MOSSAD zwischen 1995 und 1999 in London und Brighton. Mein Vater Peter Casbolt war auch in der MI6 und arbeitete mit der CIA und Mafia in Rom, beim Schmuggel von Kokain nach Großbritannien.

Meine Erfahrung war, dass die Grenzen zwischen all diesen Gruppen immer verschwommener wurden, bis am Ende wir alle eine internationale Gruppe waren, die zusammen für dieselben Ziele arbeitete. Wir waren Marionetten, und unsere Schnüre wurden von globalen Marionettenmeistern in der Stadt London gezogen.

Die meisten Geheimdienste sind nicht gegenüber dem Volk ihres Landes loyal und betrachten sich als überstaatliche Organisationen. Es ist ohne jeden Zweifel bewiesen worden, dass die CIA in den letzten fünfzig Jahren die meisten Drogen nach Amerika hereingebracht hat, (siehe die Webseite http://www.fromthewilderness.com/ von Michael Ruperts, ein Polizist aus L.A., für den Beweis).

Die CIA arbeitet auf Befehl vom britischen Geheimdienst und wurde vom britischen Geheimdienst im Jahr 1947 erschaffen. Die CIA ist heute immer noch gegenüber den in London ansässigen Bankiers und der globalen aristokratischen Familien wie den Rothchilds und der Windsors loyal.

Seit seiner Gründung hat MI6 immer Drogen nach Großbritannien gebracht. Sie bringen nicht nur 'einen Teil' der Drogen nach Großbritannien, sondern schätzungsweise etwa neunzig Prozent der Drogen. Sie tun dieses über die Kontrolle von vielen organisierten Verbrechens- und Terroristengruppen. Gruppen wie die IRA sind voll von MI6 Agenten.

MI6 bringt Heroin aus dem Nahen Osten, Kokain aus Südamerika und Kannabis aus Marokko wie auch von anderen Ländern herein. Der britische Geheimdienst erfand auch die Droge LSD in den 1950ern durch Stellen wie das Tavistock Institut in London. Bis zu den 1960ern verwendeten MI5, MI6 und die CIA LSD als Waffe gegen die unbequemen Protestierer der sechziger Jahre und machten sie zu 'Blumenkindern', die dann zu benommen waren, um eine Revolution zu organisieren.

Dr. Timothy Leary der LSD-Guru aus den Sechzigern war eine Marionette der CIA. Gelder und Drogen für Learys Forschung kamen von der CIA und Leary behauptet, daß Cord Meyer, der CIA Agent, der verantwortlich für Finanzierung der LSD-Gegenkultur der Sechziger war, "mir geholfen hat, meine politische und kulturelle Rolle besser zu verstehen".

Im Jahr 1998 wurden mir 3000 LSD-Dosen auf Löschpapier von MI5 mit Bildern der Flagge der Europäischen Union auf ihnen zugesandt. Der MI5 Mann, der sie sandte, sagte meinem Vater, dass dies ein Regierungs-'Kennzeichen' war, und dieses LSD wurde 'Europa' genannt.

Dieser globale, vom britischer Geheimdienst kontrollierte Drogenhandel ist mindestens £ 500 Milliarden jährlich wert. Dies ist mehr als der globale Ölhandel, und die Wirtschaft von Großbritannien und Amerika ist völlig von diesem Drogengeld abhängig.

Mafiachef John Gotti deckte die Situation auf, als er bei Gericht gefragt wurde, ob er an Rauschgifthandel beteiligt wäre. Er antwortete, "Nein, wir können nicht mit der Regierung konkurrieren". Ich glaube, dass dies nur die halbe Wahrheit war, weil die Mafia und die CIA auf den oberen Ebenen dieselben sind.

In Großbritannien wird das MI6-Drogengeld durch die Bank von England, die Barclays Bank und die anderen renommierten Gesellschaften gewaschen. Das Drogengeld wird von Konto zu Konto überwiesen, bis sein Ursprüng in einem riesigen Netz von Geschäften verloren geht. Das Drogengeld kommt 'sauberer', aber nicht völlig sauber dabei heraus.

Diamanten werden dann mit diesem Geld von den korrupten Diamantengeschäftsfamilien wie den Oppenheimers gekauft. Diese Diamanten werden dann verkauft, und das Drogengeld ist dann vollkommen sauber. MI6 und die CIA sind auch für die Epidemie von 'Crack' (billige Version von Kokain) in Großbritannien und Amerika verantwortlich.

Im Jahr 1978 erforschten MI6 und die CIA in Südamerika die Auswirkungen auf die Einheimischen, die 'Basuco'-Kokainpaste rauchten. Dies hat dieselbe Wirkung wie 'Crack'-Kokain. Sie sahen, dass das Suchtpotential weites größer als gewöhnliches Kokain war und erschufen 'Crack' von der Basuco-Formel. MI6 und die CIA überfluteten dann Großbritannien und Amerika mit Crack. Zwei Jahre später begannen Großbritannien und Amerika im Jahr 1980, die ersten Zeichen dieser Epidemie auf den Straßen zu sehen.

Am 23. August 1987, wurden zwei halbwüchsige Jungen mit dem Namen Kevin Ives und Don Henry in einer ländlichen Gemeinschaft südlich von der Stadt Little Rock im Bundestaat Arkansas in den USA ermordet und zerstückelt aufgefunden. Sie waren kurz zuvor Zeuge einer Übergabe von Kokain durch die CIA, welches Teil einer CIA-Rauschgifthandelsoperation am kleinen Flughafen in Mena in Arkansas war. Bill Clinton war zur der Zeit der Gouverneur von Arkansas.

Bill Clinton war zu dieser Zeit mit der CIA involviert, und $ 100 Millionen an Kokain gingen jeden Monat durch den Flughafen von Mena. Beweise hierzu wurden im Buch 'Compromise and Dope Inc' veröffentlicht.

Bei den Drogenschmuggeloperation der MI6, an denen mein Vater beteiligt war, durfte er sozusagen "was vom Lastwagen fiel" behalten, und wir verkauften es in Großbritannien. Solange mein Vater sich jeden Monat mit den Schnellbooten aus Marokko in der Costa del Sol traf und die Ladungen an Kannabis über die Transportfirmen von MI6 und IRA nach Großbritannien brachte, war der britische Geheimdienst glücklich. Solange mein Vater jeden Monat Lieferungen von Kokain aus Rom brachte, waren MI5 und MI6 glücklich. Wenn mein Vater ein bisschen davon für sich einbehielt und verkaufte, so störte dies niemand, weil es genug Drogen und Geld für jeden im £ 500-Milliarden-Geschäft des globalen Drogenhandels gab.

Die, die wirklich den Preis zahlen mußten, waren die von Drogen abhängig gemachten Leute. Sie zahlten mit ihrem Leid. Aber das Karma holt jeden ein und mein Vater wurde in späteren Jahren nach selber nach Heroin süchtig. Er starb süchtig und unter sehr seltsamen Umständen im Gefängnis. Heute ich bin sauber und drogenfrei und möchte dabei helfen, das unsägliche Leid zu verhindern, welches der globale Drogenhandel verursacht.

Die Geheimdiensten haben immer suchterzeugende Drogen als Waffe gegen die Massen verwendet, um ihren langfristigen Plan für eine eine Weltregierung, eine Weltpolizeitruppe, die dafür entworfen ist, die NATO zu sein, und eine durch Mikrochips kontrollierte Bevölkerung umzusetzen. Während die Bevölkerung in einer durch Drogen oder Alkohol induzierten Trance ist, und 'Lindenstraße' schaut, schleicht sich die neue Weltordnung von hinten heran.

Um diesen globalen, von Geheimdiensten dirigierten Drogenhandel richtig aufzudecken, müssen wir die Schlüsselspieler in diesem Bereich enttarnen:

1- Tibor Rosenbaum, ein MOSSAD-Agent und Kopf des in Genf basierten Banque du Kredit international. Diese Bank war der Vorläufer zur berüchtigten Bank of Credit and Commerce international (BCCI), welches eine der größeren drogengeldwaschwenden Banken der Geheimdienste ist.

Die Zeitschrift 'Life' enttarnete Rosenbaums Bank als Geldwäscher für die amerikanische Verbrechensfamilie Meyer Lanksky. Tibor Rosenbaum organisierte und finanzierte 'Permindex', welche eine Attentatseinheit des MI6 sind, die der Kern hinter dem Attentat an John F. Kennedy war.

2- Robert Vesco, vom Schweizer Zweig der Rothschilds und Teil der amerikanischen Verbindung zum Medellin Drogenkartell in Kolumbien gefördert.

3- Sir Francis de Guingand, früherer Kopf des britischen Geheimdiensts, der jetzt in Südafrika lebt, (und jeder Kopf von MI5 und MI6 vor und nach ist am Drogenhandel ihm beteiligt gewesen).

4- Henry Keswick, Vorsitzender von Jardine Matheson, der eine der größten Rauschgifthandelsoperationen in der Welt ist. Sein Bruder John Keswick ist Vorsitzender der Bank von England.

5- Sir Martin Wakefield Jacomb, Direktor der Bank von England von 1987 bis 1995, stellvertretender Vorsitzender der Barclays Bank in 1985, Direktor von Telegraph Newspapers im Jahr 1986 (dies ist der Grund, warum diese Geschichte nicht in den öffentlichen Medien erscheint. Die Leute, die diese Verbrechen begehen, kontrollieren die meisten Massenmedien. In Amerika ist früherer Direktor des CIA William Caseys Kopf des Rats des Mediennetzes ABC. Viele Insider bezeichnen die ABC als 'der CIA Fernsehsender').

6- George Bush, Snr., früherer Präsident und früherer Kopf der CIA und Amerikas führender Drogenbaron. Dieser mehr als jeder andere Präsident Scheinkriege gegen Drogen geführt, elches in Wirklichkeit ist nur eine Methode ist, um die Konkurrenz zu eliminieren. Ein ganzes Buch konnte zu George Bushs Beteiligung am globalen Drogenhandel geschrieben werden, aber es ist bereits gut im Buch 'Dark Alliance' von Enthüllungsjournalisten Gary Webb behandelt. Gary Webb wurde mit zwei Schusswunden aus einem Revolver in der Rückseite seines Kopfs aufgefunden. Der Fall wurde zu einem 'Selbstmord' erklärt. Man kann sich das eigentliche Geschehen selber denken.

Gary Webb wie auch ich selbst und andere Ermittler, fanden heraus, dass viel von diesem 'dunklen' Drogengeld verwendet wird, um als streng geheim klassifizierte Projekte zu finanzieren.

Diese Projekte sind unter anderem die Konstruktion und der Unterhalt von Stützpunkten tief unter der Erde in Dulce im Bundesstaat New Mexico, Pine gap in Australien, Snowy Mountains in Australien, die Nyala-Berge in Afrika, westlich von Kindu in Afrika, nahe der lybischen Grenze zu Ägypten, Mount Blanc in der Schweiz, Narvik in Skandinavien, die Insel Gottland in Schweden und viele andere Orte um den Globus (mehr über diese Untergrundbasen in meiner nächsten Ausgabe).

Die Information über diesem globalen Drogenhandel der Geheimdiensten muß dringend auf breiter Basis veröffentlicht werden. Jegliche Information, Kommentare oder Rückmeldungen zu meiner Arbeit würde ich sehr begrüßen.
http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite4735.php


An den Opiumkriegen gegen China soll die Familie Sassoon, die "Rothschilds des Ostens", maßgeblich beteiligt gewesen sein. Das Buch Dope Inc. (inclu. Bildern) kann man hier runterladen oder hier (nicht ganz vollständig) online lesen.

Siehe auch:
* Das Opium der Engländer